Maskottchen

Lotti geht zur Schule

Unser Glühwürmchen Lotti hat Müllheimer und Staufener Schüler mit Stundenplänen, Merkzetteln und Gummibärchen ausgestattet. Lotti, das Maskottchen der Stadtwerke für die Stadt Müllheim, ist schon ein richtiger Star. An der Müllheimer Rosenburg-Schule, an der sie zu Beginn des neuen Schuljahres Stundenpläne, Merkzettel und Gummibärchen verteilte, wurde sie von 15 Kindern sogar um Autogramme gebeten.

Dabei stellte sich heraus, dass das Kostüm nur bedingt zum Schreiben taugt. Mit vereinten Kräften gelang es dann doch. Antje Stein, Assistentin der Geschäftsleitung der Stadtwerke, war Lotti beim Unterschreiben behilflich.

Mit ihrer Schulanfangsaktion an insgesamt fünf Schulen in Staufen und Müllheim bewiesen die Stadtwerke MüllheimStaufen einmal mehr: Wir sind bürgernah und ein Energieversorger zum Anfassen.

Maskottchen benannt

Lotti und Karlo glühen für die Stadtwerke

Die Jury hat entschieden: Die beiden Maskottchen der Stadtwerke MüllheimStaufen heißen Lotti und Karlo. Aus 200 eingesendeten Vorschlägen gefiel der Jury, bestehend aus Vertretern beider Städte und der Stadtwerke, Lotti und Karlo am besten.

„Wir suchten Namen, die einprägsam und bodenständig sind und zur Region passen“, sagt Jurymitglied Antje Stein, Assistentin der Geschäftsführung der Stadtwerke. Die im Juli gegründeten Stadtwerke MüllheimStaufen hatten die Bevölkerung dazu aufgerufen, für die beiden Glühwürmchen pfiffige Namen vorzuschlagen.

200 waren der Aufforderung gefolgt und hatten Namen wie zum Beispiel Stecki und Dosi, Gaselinchen und Energiechen sowie Pünktchen und Anton eingereicht. „Wir mussten über die Vorschläge teilweise ganz schön schmunzeln“, erzählt Antje Stein. Karlo sagte dem Preisgericht auch deshalb besonders zu, weil der Name an das lateinische Calor (Wärme) erinnert. Und das passt ja bestens für den neuen kommunalen Anbieter von Strom und Gas.

So viel Ideenreichtum wollen die Stadtwerke MüllheimStaufen belohnen. Sämtliche 200 Einsendungen landeten in einer großen Lostrommel. Als Glücksfee bei der Ziehung betätigte sich Barbara Gleichauf, Inhaberin des Hotels Bauer in Müllheim und bekannt durch die Plakatwerbung der Stadtwerke MüllheimStaufen. Über wertvolle Sachpreise können sich freuen: A. Glatter (Staufen), S. Kos (Schliengen), C. Gässler (Bollschweil), M. Scheper-Reichmann (Müllheim), P. Lucke (Staufen) und R. Wolf aus Müllheim.