Hohe Wasserqualität zu moderat erhöhten Preisen


Hohe Wasserqualität zu moderat erhöhten Preisen

Millioneninvestitionen der Stadtwerke MüllheimStaufen und weitere Kostenfaktoren machen leichte Anpassung der Trinkwasserpreise zum 1. Januar 2020 notwendig. 
Knapp eine Million Euro kostete der Neubau des Hochbehälters für Müllheim-Niederweiler, die laufende Sanierung des Hochbehälters Süßtrunk in Staufen sogar rund 1,4 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere erhebliche Investitionen in die Versorgungssicherheit durch Erneuerungen im Bestandsnetz. Die hervorragende Trinkwasserqualität zu erhalten und die sichere Trinkwasserversorgung zu garantieren, erfordert viel Aufwand und kostet Geld. Daher sehen sich die Stadtwerke MüllheimStaufen nach zwei Jahren Preisstabilität zum 01.01.2020 zu einer Anhebung der Trinkwasserpreise gezwungen. 


Der Grundpreis bleibt dabei mit 5,99 Euro/Monat unverändert, der Mengenpreis wird dagegen moderat um brutto 20 Cent pro Kubikmeter auf 2,49 Euro/m³ erhöht. Umgerechnet auf einen Vierpersonenhaushalt bedeutet die Preisanpassung eine Mehrbelastung von rund 2,50 € je Monat bzw. rund 30 € brutto im Jahr. Die Stadtwerke bitten ihre Kundinnen und Kunden um Verständnis für diese betriebswirtschaftlich notwendige Maßnahme zur Sicherstellung und Aufrechterhaltung der sehr guten und verlässlichen Wasserqualität in Müllheim und in Staufen.


Die Stadtwerke genügen mit den Investitionen in die Infrastruktur in hervorragender Weise den strengen Anforderungen der hygienischen Bedingungen für sauberes Trinkwasser. Neben den Sanierungs- und Neubaukosten waren verschiedene Preissteigerungen – die tariflichen Lohnerhöhungen (7 % in zwei Jahren), erhöhte Bezugskosten über die Wasserzweckverbände, die durch die Trockenheit bedingt sind, sowie verschiedene Kostensteigerungseffekte im Sektor Energie und Materialwirtschaft – zu bewältigen. Auch die Anhebung des Wasserentnahmeentgeltes des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 10 Cent/m³ (bislang 8,1 Cent/m³), die bereits seit dem 1.1.2019 gilt, zur Stabilisierung des Wasserpreises jedoch von den Stadtwerken zunächst noch zurückgestellt worden ist, muss nun an die Kundinnen und Kunden weitergegeben werden.


Die Stadtwerke MüllheimStaufen sind diesen preistreibenden Faktoren durch erhöhte Effizienz und kostensenkende Maßnahmen begegnet. Und sie können mit Stolz auf sehr geringe Wasserverluste verweisen. Doch damit lassen sich die Kostensteigerungen leider nicht vollständig kompensieren, sodass die Arbeitspreisanpassung nun unvermeidlich geworden ist. Die Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten für den Preis eine hervorragende Qualität. Dafür sind die Stadtwerke auch im Jahr 2019 vom unabhängigen Energieverbraucherportal aus Düsseldorf zum TOP-Lokalversorger Wasser ausgezeichnet worden. Und das kommunale Unternehmen wird auch in den kommenden Jahren in das hohe Niveau der Trinkwasserversorgung und Trinkwasserqualität investieren. Das AlemannenWasser selbst hat sich bei mehreren Trinkwassertests gegen die hochpreisige Konkurrenz der Mineralwässer durchgesetzt. Und es weist Spitzenwerte bei den Qualitätstests der regelmäßigen Wasseranalysen auf.

 

 

Datum: 
Donnerstag, 31. Oktober 2019 - 9:00