Energie trifft Kunst

Energie trifft Kunst

Eine Ausstellung der Müllheimer Keramikerin Elisa Stützle-Siegsmund in den Kundenbüros der Stadtwerke MüllheimStaufen in Müllheim und Staufen

„Energie trifft Kunst – Herbstbilder _Winterbilder“ lautet der Titel einer Ausstellung der Müllheimer Künstlerin Elisa Stützle-Siegsmund, die vom 6. November 2019 bis zum 10. Januar 2020 in den Räumen der Stadtwerke MüllheimStaufen zu sehen sein werden. Ausgestellt werden schwerpunktmäßig Keramikgefäße mit malerischer Oberfläche, die Motive und Farben der herbstlichen Natur aufnehmen. Die Gefäße sind mit Ocker und anderen Naturmaterialien bemalt oder glasiert. In Müllheim wird die Künstlerin zur Anschauung eine kleine Auswahl dieser Materialen zeigen, so dass nachvollziehbar wird, wie die Keramiken entstehen, wie also der Weg vom rohen Material zum Kunstwerk geht. 

Dabei wird auch deutlich, dass der Titel der Ausstellung „Energie trifft Kunst“ nicht nur im übertragenen Sinne – wenn Kunstwerke etwa Kraft oder Helligkeit ausstrahlen – zu verstehen ist. Die Werke von Stützle-Siegsmund benötigen Energie unmittelbar bei ihrer Herstellung. Denn der Brennvorgang ist bei der Entstehung von keramischen Arbeiten essentiell. Um eine Temperatur von 1250 Grad Celsius zu erreichen, ist eine Versorgung des Brennofens mit Starkstrom nötig. Nur so kann sich der Quarz im Ton in einen Glaskörper umwandeln und eine feste Form bilden. Die Zufuhr von Energie löst hierbei einen wirklichen Transformationsprozess aus, der im Kunstwerk erfahrbar bleibt.

Neben der Energie als verbindendem Thema sind es auch Attribute wie regional, nachhaltig und qualitativ hochwertig, die sich gleichermaßen die Keramikerin wie auch die Stadtwerke Müllheim-Staufen auf die Fahnen geschrieben haben. Die Stadtwerke MüllheimStaufen zielen als regeneratives Unternehmen auf den lokalen und regionalen Klimaschutz und wollen daher die Energiewende vor Ort umsetzen. Und die Müllheimer Keramikerin Elisa Stützle-Siegsmund setzt bereits beim Ausgangsmaterial ihrer Kunst, dem Ton, auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Die Künstlerin verwendet bei der Gestaltung oftmals selbstgesammelte Materialien, beispielsweise Asche, Ocker und Löss aus dem Markgräflerland. 

So ist es nur folgerichtig, dass die Keramik-Kunst von Elisa Stützle-Siegsmund, die im vergangenen Jahr den Staatspreis Baden-Württemberg Gestaltung Kunst Handwerk und den Preis der Stadt Meersburg erhalten hat, zum Ausklang des Jubiläumsjahres der Stadtwerke nun erneut in ihren Räumlichkeiten zu sehen sind. Bereits zum Jahreswechsel 2018/2019 waren ihre Werke bei den Stadtwerken ausgestellt worden. 

Die Stadtwerke MüllheimStaufen weiten mit dieser Ausstellung ihre Aktivitäten in der Kunst- und Kulturförderung weiter aus. Neben der Förderung von Einzelausstellungen und -aktivitäten unterstützen sie unter anderem auch das Keramikmuseum in Staufen sowie das Markgräfler Museum und die Frick-Mühle in Müllheim. 


• Keramikarbeiten von Elisa Stützle-Siegsmund sind vom 06. November 2019 bis 10. Januar 2020 im Kundenbüro Müllheim der Stadtwerke MüllheimStaufen GmbH, Marktstraße 1-3, und in den Geschäftsräumen der Stadtwerke in Staufen, Am Schießrain 1a, zu sehen.  
Informationen und Eindrücke: www.alemannenenergie.de und www.elisakeramik.de


 

Datum: 
Mittwoch, 30. Oktober 2019 - 12:15