Eine feste Partnerschaft in punkto Nachhaltigkeit!

Stadtwerke MüllheimStaufen beliefern das Bio-Handelshaus dennree bis 2020 mit rund 86 Mio. kWh regenerativem Strom.
Die dennree GmbH mit Sitz im oberfränkischen Töpen bezieht auch weiterhin AlemannenStrom der Stadtwerke MüllheimStaufen GmbH. Beide Unternehmen verlängerten ihre bereits seit fünf Jahren andauernde Kooperation bis Ende 2020.

Die Stadtwerke MüllheimStaufen beliefern die dennree Gruppe – zur der auch die denn's Biomärkte in Deutschland und Österreich gehören – weiterhin mit dem regenerativ erzeugten AlemannenStrom. Die Vereinbarung sieht die jährliche Lieferung von insgesamt 43 Millionen Kilowattstunden Ökostrom für die über 280 denn's Biomärkte  in den Jahren 2019 und 2020 vor. Die einge-sparte CO2-Menge beträgt gegenüber dem bundesweiten Strommix 20.250 Tonnen CO2 pro Jahr.
Der Aspekt des Klimaschutzes war auch für die dennree Gruppe ein ent-scheidender Grund für die Vertragsverlängerung. „Wir bei dennree verfolgen den Ansatz, dass die biologische und nachhaltige Lebensweise nicht beim reinen Lebensmittel aufhört, sondern möglichst alle Aspekte des wirtschaft-lichen Handelns durchdringen sollte. Dabei haben wir mit den Stadtwerken MüllheimStaufen einen Partner an unserer Seite, der es uns ermöglicht unsere Märkte so klimaneutral wie  möglich zu versorgen“, bilanziert Lukas Nossol, Marketingleitung bei dennree.
„Für uns ist die weitere Zusammenarbeit mit dennree eine Bestätigung unserer Arbeit in den vergangenen 5 Jahren. Wir freuen uns natürlich, dass wir das Vor-zeigeunternehmen dennree auch in den kommenden beiden Jahren mit regenerativer Energie versorgen dürfen,“ so Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke MüllheimStaufen.  
 Als Teil der dennree Gruppe greift denn's auf über 40 Jahre Bio-Kompetenz und langjährige Partnerschaften zurück. Das Unternehmen übernimmt Ver-antwortung für die Natur und fördert gezielt verschiedenste Projekte aus dem Bereich des Ökolandbaus. Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft dennree und denn's arbeiten mehr als 5.500 Menschen gemeinsam an der Entwicklung und Zukunftssicherung der ökologischen Bewegung.