Abschaffung der EEG-Umlage

Die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) finanziert den Ausbau von Ökostrom-Anlagen. So soll die Energiewende und die Umstellung auf Erneuerbaren Energien wie Wasserkraft, Windenergie, Solarenergie und Biomasse vorangetrieben werden. Aktuell beträgt die EEG-Umlage 3,72 Cent pro Kilowattstunde und ist im Endpreis für den Kunden bereits enthalten. Um die Stromkunden schnell von den aktuell stark gestiegenen Energiekosten zu entlasten, entfällt die EEG-Umlage nun ein halbes Jahr früher als im Koalitionsvertrag geplant. So wird die EEG-Umlage bereits zum 01. Juli 2022 von der Bundesregierung abgeschafft. Die Stadtwerke MüllheimStaufen geben diese Preissenkung 1:1 an alle Ihre Kunden/Kundinnen weiter.


Wie soll zukünftig der Ausbau der Erneuerbaren Energien finanziert werden?


Die Ampel-Koalition war wegen der hohen Energiepreise zunehmend unter Druck geraten, Haushalte und Unternehmen schnell zu entlasten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts mussten Verbraucher im Januar 20,5 Prozent mehr für Energie zahlen als noch im Jahr zuvor. Besonders kräftig zogen im Jahresvergleich die Preise für Heizöl (plus 51,9 Prozent) und Erdgas (plus 32,2 Prozent) an. Mit der russischen Eskalation in der Ukraine erwarten Experten, dass vor allem der Gaspreis noch weiter steigen wird. So wurde die frühzeitige Abschaffung der EEG-Umlage schnell beschlossen. Durch den Wegfall der EEG-Umlage wird zukünftig, beispielsweise eine vierköpfige Familie, durch die Absenkung im Vergleich zu 2021 um rund 300 Euro pro Jahr entlastet werden. Die Kosten für neue Windräder und Solaranlagen, sofern sie noch anfallen, sollen nach dem Wegfall der Umlage direkt aus dem Bundeshaushalt finanziert werden.


Was müssen Sie als Kunde/Kundin jetzt tun?


Für eine genaue Abgrenzung Ihres Verbrauchs zum 01.07. können Sie uns gerne Ihren Zählerstand mitteilen. Liegt uns kein Zählerstand vor, wird der Wert zum 30.06. rechnerisch ermittelt. Durch die Preisentwicklung an den Energiemärkten wissen wir bereits heute, dass wir die Preise zum 01.01.2023 deutlich erhöhen müssen. Wir empfehlen unseren Kunden daher Ihre Abschlagszahlungen konstant zu halten. Lassen Sie sich hierzu gerne in unseren Kundenbüros beraten.


Experten gehen davon aus, dass die Energiepreise weiter steigen werden


Derzeit befinden sich die Energiepreise in Deutschland auf einem Höchstniveau und eine Entspannung in den nächsten Monaten ist wohl nicht in Sicht. Der Wegfall der EEG-Umlage kann die historisch hohen Einkaufspreise für Strom und Gas nur leicht abfedern. Vor allem Neukunden, die den Anbieter gewechselt haben oder wechseln mussten, weil ihr Anbieter insolvent ging, müssen tief in die Tasche greifen. Wir als Stadtwerke MüllheimStaufen beschaffen in verschiedenen Tranchen, über einen längeren Zeitraum hinweg. So kann das Risiko minimiert werden. Für Bestandskunden haben wir derzeit also bereits Mengen an Energie eingekauft. Für Neukunden müssen neue Mengen Energie eingekauft werden. Eine zusätzliche kurzfristige Beschaffung, an den desolaten Energiemärkten, ist extrem teuer und das können auch wir nicht abfedern und müssen steigende Preise an Endkunden weitergeben. 
 

 

Datum: 
Mittwoch, 15. Juni 2022 - 11:45