Gas sparen aber wie Teil III/III

In den letzten beiden Wochen haben wir über das Thema „Gassparen“ informiert. Vorrangig ging es um das Heizen, mit diesem Artikel möchten wir darauf hinweisen, dass Rund 13 Prozent der Energiekosten eines Haushalts dem Verbrauch von Warmwasser zuzuschreiben sind. Ein sorgsamer Umgang damit, kann die Gaskosten also ziemlich beeinflussen. Vorrangig ist zu erwähnen, dass das Duschbad günstiger als das Vollbad ist. Baden verbraucht circa das Dreifache an Energie wie Duschen. Doch auch beim Duschen kann man den Energieverbrauch beeinflussen. Wassertemperatur, Wassermenge und Duschdauer sind die Stellschrauben, die betrachtet werden sollten.

Erneuerbar und umweltfreundlich wird die Gasheizung mit Warmwasser, wenn Hausbesitzer auch eine Solaranlage installieren. Diese wandelt kostenfreie Energie der Sonne in Wärme, die dann das Heizsystem oder die Warmwasserbereitung unterstützt. Beide Arten der Solarthermie senken den Verbrauch fossiler Rohstoffe. Sie schonen das Klima und entlasten nicht zuletzt sogar das eigene Portemonnaie.
Da eine moderne Gasheizung mit Warmwasser deutlich sparsamer arbeitet als alte Geräte, fördert der Gesetzgeber den Austausch. Darüber ob in Ihrem Zuhause die Möglichkeit besteht, beispielsweise auf eine Wärmepumpe umzusteigen, kann Sie Ihr Sanitär informieren. 
Unsere Kundinnen und Kunden profitieren von einer kostenlosen Erstberatung, die Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der für Sie infrage kommenden Maßnahmen zur Energieeinsparung aufzeigt. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. 
Kurz und knapp gilt:
- Heizkörper entlüften
- Heizkörper nicht mit Möbeln/Vorhängen verdecken
- Fenster und Türen dicht halten
- Heizungsthermostat nutzen um Raumtemperatur zu regulieren
- Heizungsanlage optimal steuern
 
Noch mehr tolle Tipps finden Sie in unserem Energiehaus, hier auf unserer Website!
Datum: 
Montag, 20. Juni 2022 - 11:00