Grund- und Ersatzversorgung

Was ist die Grundversorgung?

Gemäß § 36 Abs. 2 S. 1 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert, der Grundversorger. Dieser wird alle drei Jahre neu festgelegt. Der Grundversorger ist dazu verpflichtet, jeden Haushalt laut den rechtlich geltenden Bedingungen mit Strom oder Gas zu versorgen. Für gewöhnlich fallen die Preise deshalb in der Grundversorgung höher aus als bei einem lokalen Anbieter.

Wer ist in der Grundversorgung?

Sofern Sie keinen sogenannten Sondervertrag bei einem Energielieferanten abgeschlossen haben, stehen Sie mit der ersten verbrauchten Kilowattstunde automatisch in einem Vertragsverhältnis mit dem örtlichen Grundversorger. Als Kunde in der Grundversorgung können Sie ihren Vertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen kündigen, zahlen aber meist hohe Preise. Sonderkunden zahlen in der Regel günstigere Preise, können aber auch bis zu 24 Monate an ihren Vertrag gebunden sein.

 

Wer ist Grundversorger?

Der Grundversorger wird alle drei Jahre neu festgelegt.

Aktuell:

Grundversorger Strom in Müllheim: Energiedienst AG

Grundversorger Strom in Staufen: Energiedienst AG

Grundversorger Gas in Müllheim: badenova AG & Co. KG

Grundversorger Gas in Staufen: Stadtwerke MüllheimStaufen GmbH

 

Was bedeutet Ersatzversorgung?

Ziel der Ersatzversorgung ist es, das in bestimmten Fällen der Endverbraucher nicht ohne Strom und/oder Gas auskommen muss. Zur Leistung einer Ersatzversorgung kommt es immer dann, wenn ein Haushaltskunde nicht zu einem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann. Dann muss der Grundversorger für die Strom- und/oder Gasversorgung einspringen. Ein sehr bekanntes Beispiel hierfür ist die Insolvenz eines Energielieferanten. Kann dieser keinen Strom bzw. kein Gas mehr liefern, springt der Grundversorger ein.