Thermografie

Der Check für Ihr Gebäude

Mit unserem Gebäudethermografie-Check prüfen wir Ihr Gebäude und zeigen Ihnen eventuell anstehende Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen auf. Für unsere Strom- und Gaskunden ist der Gebäudethermografie-Check kostenfrei.

Kontaktieren Sie jetzt Ihren Thermografie-Experten und vereinbaren einen Termin. 

 

Die Vorteile des Thermografie-Check im Überblick
  • Wärmeverluste und Wärmebrücken werden sichtbar.
  • Feuchteschäden bzw. Leckagen werden aufgezeigt.
  • Undichte Fenstern und Türen werden erkennbar.
  • Mangelhaft durchgeführte Arbeiten am Gebäude (z.B. Isolierung, Dach oder Wintergarten) werden lokalisiert.
  • Energiekosten können zukünftig gesenkt werden, da zielführende Maßnahmen abgeleitet werden.
Welches sind die optimalen Voraussetzungen für eine Messungen?

Eine Messung wird bestenfalls in den Wintermonaten durchgeführt, da die Differenz zwischen Außen- und Raumtemperatur mindestens > 10 °C betragen sollte. Dabei ist eine trockene Witterung und Windverhältnisse von < 2 m/s von Vorteil, da Regen, direkte Sonnenstrahlung, Nebel, Schneefall und Wind das Messergebnisses verfälschen können. Ideale Aufnahmebedingungen herrschen also in trockenen Winternächten oder an bedeckten kalten Tagen. Die Innenräume sollten dabei gleichmäßig auf mindestens 20 °C aufgeheizt werden.

Was passiert bei einem Gebäudethermografie-Check?

Wärmeverluste belasten nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Mit Hilfe unserer modernen FLIR-Wärmebildkamera erstellen wir Thermografie-Aufnahmen Ihres Gebäudes. Dabei werden die unterschiedlichen Wärmestrahlungen des Gebäudes farblich erkennbar. Anhand dieser Aufnahmen erfolgt im nächsten Schritt eine professionelle Auswertung sowie die Besprechung der Ergebnisse. Es wird also die Effizienz Ihres Gebäudes geprüft und Energiesparmaßnahmen abgeleitet bzw. ein Überblick über eventuell anstehende Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen gegeben. So haben Sie die Möglichkeit Ihren Energieverbrauch zu optimieren.